An dieser Stelle finden Sie alle Publikationen der VASOS / FARES chronologisch hinterlegt.

Die Indexierung der AHV-Renten ist bedroht

Datum: 07.2016

Thema: Sozialpolitik

Mit grosser Bestürzung hat die VASOS erfahren, dass die eidgenössische AHV/IVKommission empfiehlt, die AHV- und die IV-Renten während zweier Jahre nicht zu indexieren.

Die Indexierung der AHV-Renten ist bedroht

Mit grosser Bestürzung hat die VASOS erfahren, dass die eidgenössische AHV/IVKommission empfiehlt, die AHV- und die IV-Renten während zweier Jahre nicht zu indexieren. Der Grund dafür sei, dass die Lohnerhöhungen die Senkung des Preisindexes nicht genügend kompensieren. Der Preisindex berücksichtigt jedoch zwei wichtige
Ausgabenposten nicht: Einerseits die Krankenkassenprämien, welche unbegrenzt
erhöht werden, und andererseits die Mietzinsen, welche ebenfalls regelmässig ansteigen
(mehr als 20 % in 15 Jahren). Es sind gerade diese beiden Ausgabenposten, welche der
Grund sind dass sich viele Rentnerinnen und Rentner zunehmend in einer schwierigen
finanziellen Lage befinden und 30 % von ihnen gezwungen sind, Ergänzungsleistungen
zu beanspruchen, damit sie in der Lage sind, ihren Lebensunterhalt finanzieren zu
können.

Die VASOS verlangt vom Bundesrat, der schädlichen Empfehlung dieser
Kommission nicht zu folgen, die – zum ersten Mal seit 1975 – auf eine Indexierung
der Renten verzichten will.

zurück